Ihr Ernaehrung Allergie Shop

PARACETAMOL STADA 1.000 mg Zäpfchen 10 St - Ver...
Bestseller
1,78 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wichtiger Hinweis: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!Details: PZN: 07368140 Anbieter: STADApharm GmbH Packungsgr.: 10St Produktname: Paracetamol STADA 1000mg Darreichungsform: Suppositorien Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Leichte bis mäßig starke Schmerzen, wie: - Kopfschmerzen - Regelschmerzen - Zahnschmerzen - Fieber Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Führen Sie das Arzneimittel in den Enddarm ein. Zuvor entleeren Sie den Darm möglichst. Zur Verbesserung der Gleitfähigkeit können Sie die Zäpfchen in der Hand erwärmen oder kurz in heißes Wasser tauchen. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3-4 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen, Schwitzen, Schläfrigkeit sowie zum Leberkoma. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Anwendung vergessen? Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff wirkt schmerzstillend und fiebersenkend. Er weist zudem geringe entzündungshemmende Eigenschaften auf. Er blockiert die Bildung bestimmter Botenstoffe im Körper, so genannte Prostaglandine. Diese sind an der Entstehung von Schmerzen, Fieber und Entzündungen wesentlich beteiligt. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Eingeschränkte Leberfunktion (z.B. durch chronischen Alkoholmissbrauch oder Leberentzündung) - Eingeschränkte Nierenfunktion - Gilbert-Syndrom (Meulengracht-Krankheit) - Alkoholmissbrauch Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Bei dauerhafter Anwendung von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die durch das Schmerzmittel erzeugt werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu verhindern, dass Ihre Kopfschmerzen chronisch werden. - Die gewohnheitsmäßige Anwendung von Schmerzmitteln kann zu einer dauerhaften Nierenschädigung führen. Werden mehrere Schmerzmittel kombiniert, oder sind in einem Schmerzmittel mehrere Wirkstoffe enthalten, erhöht sich das Risiko dafür. - Achtung: Bei regelmäßigem bzw. hohem Alkoholgenuss kann es durch eine evtl. schon bestehende Leberschädigung zu lebensbedrohlichen Zuständen kommen, wenn das Arzneimittel noch zusätzlich angewendet wird. - Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel! - Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse, Soja und Hülsenfrüchte, evtl. auch gegen Lupinien (als Mehl in Fertigteigzubereitung für Pizza und Brötchen)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Care Zone Babywipes Sensitive Reinigungstücher,...
Beliebt
1,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Produktbeschreibung Dank der praktischen Tuch-an-Tuch Faltung wird eine einfache und komfortable Tuchentnahme gewährleistet. Die Tränklösung mit den Pflegestoffen Allantoin und Aloe Vera sorgt für eine samtig weiche Haut und unterstützt deren Regeneration. Mit besonders sanfter und hautfreundlicher Konservierung. Die schonende Rezeptur mit ökotestgerechter Formulierung ist frei von Parfüm und wird deshalb u. a. vom Deutschen Allergie- und Asthmabund e. V. (DAAB) empfohlen. Anwendungsgebiete Zur sanften und schonenden Reinigung der Babyhaut im Windelbereich, Gesicht sowie der Hände und Füße. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Produktbeschreibung und dem Sicherheitsdatenblatt.

Anbieter: hygi
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Bübchen Baby Wundschutz Creme, Entwickelt, um A...
Empfehlung
2,55 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Produkteigenschaften: Die reichhaltige Fomel mir Zinkoxid, Kamille und Panthenol beugt Rötungen und Irritationen vor. Der Nässe-Schutzkomplex mit Zinkoxid weist wirksam Feuchtigkeit ab. Unterstützt die natürliche Schutzfunktion der Haut. Ohne Zusatz von Mineralöl und Konservierungsstoffen (lt. Kosm. VO). Entwickelt, um Allergie-Risiken vorzubeugen. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt – Bübchen wird von Hebammen und Ärzten empfohlen.

Anbieter: hygi
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
KENZO Kenzoki BELLE DE JOUR – Globale Anti-Agin...
Bestseller
40,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Sichtbare Zeichen der Hautalterung können Sie mit der reichhaltigen KENZO Sacred Lotus Face Lotion lindern. Die Anti-Aging-Pflege aus der Linie BELLE DE JOUR - Globale Anti-Aging-Pflege wirkt Fältchen, Altersflecken und sonstigen Anzeichen der Hautalterung entgegen. Zu verdanken ist die intensive Wirkung der Anti-Aging-Wunderblüte Lotus. Die in der Gesichtspflege enthaltene Lotusessenz erhöht die Widerstandskraft der Haut und schützt sie zuverlässig vor negativen Einflüssen aus der Umwelt. Zugleich wirkt sie regulierend auf die Talgabsonderung und empfindliche, irritierte sowie zu Allergien neigende Haut wird beruhigt.Wie wird die Sacred Lotus Face Lotion von KENZO angewandt?Die Gesichtspflege der KENZO BELLE DE JOUR - Globale Anti-Aging-Pflege Serie wird morgens und abends nach der Gesichtsreinigung großzügig auf die trockene Haut von Gesicht, Hals und Dekolleté aufgetragen. Dank der sanften Textur zieht die Creme schnell in die Haut ein und sorgt für Geschmeidigkeit. Wird die Face Lotion mit Lotusessenzen regelmäßig verwendet, erscheint die Haut nicht nur frischer und geschmeidiger, sondern auch glatter und ebenmäßiger.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
sebamed® Schützende Handcreme mit Vitamin E und...
Highlight
4,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die Schützende Handcreme pflegt empfindliche Hände sofort und beruhigt mit dem Wirkstoff der Kamille. Die Schutzformel mit Vitamin E neutralisiert freie Radikale und stärkt die Widerstandskraft der Haut. Der Pflegekomplex mit Aloe Vera und Avocadoöl stabilisiert den Feuchtigkeitsgehalt der Haut für mehr Glätte. Der pH-Wert 5,5 ist auf den natürlichen Hautschutzmantel abgestimmt und unterstützt so die Abwehr schädlicher Umwelteinflüsse. Die sehr gute Hautverträglichkeit ist klinisch dermatologisch getestet. Mit dem ECARF-Siegel zertifiziert, eignet sich sebamed Schützende Handcreme außerdem insbesondere für Menschen mit Allergien und Intoleranzen.

Anbieter: hygi
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Lancome Bi-Facil Augen Make-up Enferner 125 ml
Beliebt
21,69 € *
zzgl. 4,90 € Versand

PRODUKTBESCHREIBUNG Men Hydrating Lotion von Shiseido ist eine leichte, klare Lotion, die die frisch gereinigte oder rasierte Haut mit konzentriert lindernder Feuchtigkeit versorgt. Das Produkt beugt Hautrötungen und Trockenheit vor und bietet der Haut einen Schutz vor Rauheit, Rasurbrand und Umweltbelastungen. NICHT KOMEDOGEN. AUF VERTRÄGLICHKEIT GETESTET. ANWENDUNG UND WEITERE DETAILS Wenden Sie die Lotion morgens und abends nach der Reinigung oder Rasur an. Geben Sie das Produkt großzügig in die Handfläche und klopfen Sie leicht auf das Gesicht auf. Besonderheiten: formuliert für Allergie-empfindliche Haut; Eigenschaften: feuchtigkeitsspendend; leicht; schützend; Ergebnis: Schutz; Feuchtigkeit; Hauttyp: bei rauer Haut und Rasurbrand; Ingredienzen: Damage Defense Complex; Thiotaurin (gegen übermäßige Talgabsonderungen); HOCHWERTIGE PFLEGE MIT DEN PRODUKTEN VON SHISEIDO Wenn Sie überzeugende Wissenschaft und praktische Hautpflege unter einen Hut bringen wollen, dann sind die Produkte von Shiseido wie für Sie geschaffen. Probieren Sie dieses perfekt wirkende Pflegesystem für die Haut des Mannes und überzeugen Sie sich selbst.

Anbieter: ParfumGroup
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
IMIDIN N Nasentropfen 10 ml - Versandkostenfrei...
Highlight
1,88 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 06876495 Anbieter: Aristo Pharma GmbH Packungsgr.: 10ml Produktname: Imidin N Darreichungsform: Nasentropfen Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Schnupfen - Fließschnupfen - Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tropfen Sie das Arzneimittel in das/jedes Nasenloch ein. Zuvor reinigen Sie die Nase durch kräftiges Schnäuzen. Legen Sie für die Anwendung Ihren Kopf zurück. Um Infektionen zu vermeiden, sollte das Arzneimittel immer nur von einem Patienten benutzt werden. Dauer der Anwendung? Das Arzneimittel sollte nicht länger als 7 Tage angewendet werden. Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen. Zur Anwendungsdauer bei Kindern sollten Sie grundsätzlich Ihren Arzt fragen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen, wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann unter anderem zu Übelkeit, Fieber, Krämpfen, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Atemstörungen, Schläfrigkeit sowie zur Erniedrigung der Körpertemperatur kommen. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff zieht die geweiteten Adern der Schleimhaut von Nase und Augapfel wieder zusammen. Dadurch drosselt er die übermäßige Durchblutung von Riech- und Sehorgan und schwillt die Schleimhaut ab. Die Patienten können wieder freier durch die Nase atmen. Außerdem läuft sie nicht mehr ständig. Am Auge verschwinden lästige Rötungen und unpezifische Reizungen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Austrocknung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung (Rhinitis sicca) - Zustand nach einem Eingriff am Gehirn Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie: - Bluthochdruck - Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels) - Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor) - Prostatavergrößerung - Porphyrie (Stoffwechselkrankheit) - Stoffwechselerkrankungen, wie: - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) - Schilddrüsenüberfunktion - Engwinkelglaukom Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Reizerscheinungen in der Nase, wie: - Brennen der Schleimhäute - Niesen - Gefühl der "verstopften Nase", durch verstärkte Schleimhautschwellung - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag - Juckreiz - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittels selbst kann zu einem Gefühl der verstopften Nase führen. Versucht man wiederum dieses Gefühl mit Hilfe dieses Mittels zu beseitigen, riskiert man, die Nasenschleimhaut dauerhaft zu schädigen. Der Effekt kann bereits nach einer Anwendung von 5-7 Tagen eintreten. - Vorsicht bei Allergie gegen Konservierungsstoffe (z.B. Benzalkonium oder Cetylpyridinium)! - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
AMBROXOL 30 Tab-1A Pharma Tabletten 50 St - Ver...
Topseller
3,88 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 03201880 Anbieter: 1 A Pharma GmbH Packungsgr.: 50St Produktname: Ambroxol 30 Tab-1A Pharma Darreichungsform: Tabletten Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim, wie zum Beispiel ein verschleimter Husten Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4-5 Tage anwenden. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zu Unruhe, Erbrechen, Durchfall sowie zum Blutdruckabfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff löst festsitzenden Schleim in den Atemwegen. Der zähe Schleim wird dünnflüssiger und die Haftung an den Schleimhäuten der Bronchien nimmt ab. Dadurch geht die Verschleimung zurück und das Abhusten wird erleichtert. Lokal angewendet kann der Wirkstoff Schleimhäute an der Oberfläche betäuben und so zum Beispiel für kurze Zeit Halsschmerzen mildern. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Verminderte Funktion der Flimmerhärchen in den Atemwegen, wie z.B.: - Malignes Ziliensyndrom - Eingeschränkte Nierenfunktion - Eingeschränkte Leberfunktion - Histaminunverträglichkeit Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Übelkeit - Erbrechen - Durchfälle - Bauchschmerzen - Kopfschmerzen - Schwindel - Durchblutungsstörung der Peripherie (z.B. Arme, Beine) - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut und Schleimhaut, wie: - Juckreiz - Hautausschlag - Schwellungen im Gesicht - Anfälle von Atemnot - Fieber Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Ambroxol! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
CETIRIZIN HEXAL Saft bei Allergien 75 ml - Vers...
Highlight
3,28 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Cetirizin Saft 75 ml bei Allergien von HEXAL® Im Fall einer Allergie reagiert das Immunsystem unangemessen heftig auf eher harmlose Substanzen wie z.B. Tierhaare oder im Fall von Heuschnupfen auf Pollen. Dabei versucht der Körper, diese „Eindringlinge“ einzufangen und unschädlich zu machen. Werden „Eindringlinge“ gefangen, werden Botenstoffe wie Histamin freigegeben. Diese lösen kleine Entzündungen aus und erweitern die Blutgefäße. Je nachdem, wo dies geschieht, kommt es zu unterschiedlichen Allergie-Symptomen wie Juckreiz, Niesreiz, laufender Nase, tränenden Augen oder Hautreaktionen. Cetirizin HEXAL® bei Allergien ist ein schnell und stark wirksames Antiallergikum und wird eingesetzt bei Heuschnupfen und zur Linderung von Nesselsucht. Antihistaminika wie Cetirizin blockieren den Histamin-Rezeptor und verhindern so die Entstehung typischer Allergiesymptome wie Juckreiz, laufende Nase oder juckende Augen. Der in Cetirizin HEXAL® bei Allergien enthaltene Wirkstoff Cetirizindihydrochlorid kann die allergischen Symptome bereits innerhalb einer halben Stunde nach der Einnahme lindern. Vorteile von Cetirizin HEXAL®: lindert die allergischen Symptome bei chronischer Nesselsucht, chronischem allergischen Schnupfen und Heuschnupfen effektiv von innen. ist bereits innerhalb einer halben Stunde nach der Einnahme wirksam. ist gut verträglich und als Saft oder Tropfen bereits für Kinder ab 2 Jahren geeignet. Wie wird Cetirizin HEXAL® Saft eingenommen? ⁠Cetirizin Hexal Saft wird 1x täglich vorzugsweise abends eingenommen. Cetirizin Saft eignet sich vor allem für kleinere Kinder und alle Menschen, die Probleme beim Schlucken von Tabletten haben. Die Einnahmedauer ist abhängig von der Art, Dauer und dem Verlauf Ihrer Beschwerden und wird von Ihrem Arzt festgelegt. Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 10 ml einmal täglich (2 Messlöffel) Kinder zwischen 6 und 12 Jahren: 5 ml zweimal täglich (1 Messlöffel) Kinder zwischen 2 und 6 Jahren: 2,5 ml zweimal täglich (½ Messlöffel) Wichtig: Bitte lesen Sie sich vor der Einnahme gründlich die Packungsbeilage durch und wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
IMODIUM akut Hartkapseln 12 St - Versandkostenf...
Topseller
5,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 07370740 Anbieter: Kohlpharma GmbH Packungsgr.: 12St Produktname: Imodium akut Darreichungsform: Hartkapseln Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Durchfälle, vor allem akute Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Verstopfungen, Darmverschluss, Teilnahmslosigkeit, Schläfrigkeit, Krämpfen sowie zu schweren Atemstörungen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff greift direkt an Rezeptoren im Darmbereich an. So kann er Darmbewegungen, die den Darminhalt weitertransportieren teilweise verhindern und damit den Stuhldrang und die Stuhlfrequenz reduzieren. Zusätzlich bewirkt Loperamid im Enddarmbereich eine Muskelanspannung des Schließmuskels. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Verstopfung, evtl. auch andere Zustände, bei denen eine weitere Verlangsamung der Darmtätigkeit zu vermeiden ist, z.B. bei starken Blähungen - Colitis ulcerosa, akuter Schub Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Lebererkrankungen - Chronische Durchfälle Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Übelkeit - Erbrechen - Blähungen - Verstopfung - Bauchkrämpfe - Mundtrockenheit - Kopfschmerzen - Müdigkeit - Schwindel Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Talkum! - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Indigocarmin mit der E-Nummer E 132)! - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Eosin)! - Vorsicht bei Allergie gegen Jod! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Kneipp® SensitiveDerm Urmeer-Badesalz, medizini...
Unser Tipp
2,55 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Ein Bad mit dem Kneipp® SensitiveDerm Urmeer-Badesalz reinigt Ihre Haut und pflegt sie natürlich schön. Die natürlichen Kräfte des Salzes sorgen für ein wohltuendes Badeerlebnis und verleihen der Haut Geschmeidigkeit und gesunde Schönheit. Seit Jahrtausenden ist Salz als Quelle für Gesundheit und Schönheit bekannt. Kneipp® SensitiveDerm Urmeer-Badesalz eignet sich für jeden Hauttyp, ist jedoch besonders zu empfehlen bei hochsensibler, zu Allergien neigender Haut. Frei von jeglichen Zusätzen bringt es die Haut wieder ins Gleichgewicht. Anwendung Für ein Vollbad lösen Sie den gesamten Inhalt des Beutels in heißem Wasser auf. Geben Sie anschließend warmes Wasser hinzu bis eine Badetemperatur von ca. 36-38°C erreicht ist. Die empfohlene Badedauer beträgt 15-20 Minuten. Nach dem Bad die Haut kurz warm abduschen. Für eine optimale Entspannung sollten Sie Ihrem Körper anschließend eine Ruhepause von 30-60 Minuten gönnen. Natürliche Unterstützung der

Anbieter: hygi
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Arcora Händedesinfektion, Nicht reizendes Desin...
Bestseller
65,65 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die Arcora Händedesinfektion enthält aktivierte und ionisierte Bestandteile von Wasser und Salz. Anwendung Zur hygienischen Händedesinfektion. Löst keine Allergien aus und wirkt nicht karzinogen. Keine Spezialkenntnisse notwendig. Das Desinfektionsmittel hinterlässt keine unverträglichen Rückstände. Keine trockene oder rissige Haut durch gehäufte Anwendung. Keine Schmerzen bei Kontakt mit Wunden oder Hautveränderungen. Geruch leicht chlorig. Dosierung: Bei Verwendung von 2x3 ml des unverdünnten Produktes und einer Einwirkzeit von 2x30 Sekunden gemäß VAH Anforderungen und Methoden (2015/04) als geeignet anzusehen. Levurozid (C. albincans) 60 Sek. Bakterizid (S. aureus, E. hirae, P. aeruginosa, E. coli, P. mirabilis) 60 Sek. ECBO Viren 60 Sek. Geprüft nach EN1500 / 30 Sek., EN13704 - EN13624 - EN13727 / 60 Sek.

Anbieter: hygi
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht