Angebote zu "Debridement" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Medihoney® aktibakterieller Honig Gelverband 5 ...
85,04 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist nicht irgendein Honig - Es ist MEDIHONEY® Medihoney® Gelverband ist eine sterile, nicht adhärente Wundauflage welche aus Medihoney® Antibakteriellem Honig (80% w/w) und einem für die Wundheilung geeignetem Alginat (20% w/w) besteht. Medihoney® Gelverband ist für leicht bis mäßig exsudierende Wunden geeignet. Der Verband sorgt für ein feuchtes Wundmilieu zur Förderung der Heilung sowie der Reduktion von Schmerzen beim Verbandwechsel schützt die Wunde vor Wundkeimen, einschließlich antibiotikaresistenter Stämme bewirkt ein schnelles und effektives autolytisches Debridement von belegten und nekrotischen Wunden bewirkt die rasche Geruchstilgung übel riechender Wunden Indikationen Fuß-/Beinulzera Dekubiti Infizierte Wunden Verbrennungen Belegte Wunden Übelriechende Wunden Transplantationsstellen (Spender und Empfänger)      Medihoney® Gelverband schützt die Wunde gegen Wundkeime, auch antibiotikaresistente Stämme, womit das Risiko einer Infektion vermindert wird. Durch das hohe osmotische Potential der Wundauflage wird die Sekretbildung anfangs begünstigt, Bakterien, Endotoxine, Beläge und nekrotisches Gewebe werden aus der Wunde gespült und eine rasche Geruchstilgung tritt ein. Das Resultat ist eine saubere Wunde, wodurch Entzündungen, Ödeme und die Exsudation vermindert werden. Durch die Herstellung des optimalen Heilungsmilieus werden die Granulation und Epithelisierung gefördert.      Hinweise zur Anwendung Wundränder mit Medihoney® Schutzcreme schützen. Folien des Medihoney® Gelverbands vor Applikation auf die Wunde entfernen. Stellen Sie sicher, dass der Medihoney® Gelverband in vollständigem Kontakt mit dem Wundgrund ist. Zur Abdeckung großer oder tiefer Wunden können mehrere Verbände neben- bzw. übereinander platziert werden. Der Medihoney® Gelverband sollte mit einem sterilen, nicht-adhärenten Verband abgedeckt werden, welcher ein ausreichendes Exsudatmanagement gewährleisten sollte. Die Wunde sollte bei jedem Verbandwechsel nach Standardmethoden gereinigt werden. Häufigkeit des Verbandwechsels: Der Medihoney® Gelverband sollte nach Gelbildung und Verdünnung durch Wundexsudat gewechselt werden. Der Verband kann bei leichter Exsudatbildung bis zu 7 Tage auf der Wunde belassen werden. Sollte eine Mazeration des Wundrandes auftreten, sollte der Gelverband häufiger gewechselt werden. Kontraindikation Bei einer bestehenden Allergie gegen Honig oder Natriumalginat sollte der Gelverband nicht verwendet werden. Vorsichtsmaßnahmen Wegen der Eigenschaften von Honig kann es vereinzelt zu Beschwerden wie Brennen oder einem ziehenden Schmerz bei der Applikation kommen. Diese sind in der Regel nur kurzzeitig. Sollten diese Beschwerden inakzeptabel sein, sollte der Verband entfernt und die Wunde gereinigt werden. Dieses Produkt ist am besten für leicht bis mäßig exsudierende Wunden geeignet. Trockene Wunden sollten idealerweise mit Medihoney® Antibakteriellem Medizinischem Honig oder Medihoney® Antibakteriellem Wundgel gepflegt werden. Sollte mit Vorsicht und unter Beobachtung bei stark exsudierenden Wunden, arteriellen Ulzera und blutenden Wunden angewendet werden. Nicht für innere Körperhöhlen empfohlen. Bei nur langsamer oder nicht einsetzender Heilung sollten die Pflegemethoden überprüft werden.

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Medihoney® aktibakterieller Honig Gelverband 5 ...
85,04 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist nicht irgendein Honig - Es ist Medihoney® Medihoney® Gelverband ist eine sterile, nicht adhärente Wundauflage welche aus Medihoney® Antibakteriellem Honig (80% w/w) und einem für die Wundheilung geeignetem Alginat (20% w/w) besteht. Medihoney® Gelverband ist für leicht bis mäßig exsudierende Wunden geeignet. Der Verband sorgt für ein feuchtes Wundmilieu zur Förderung der Heilung sowie der Reduktion von Schmerzen beim Verbandwechsel schützt die Wunde vor Wundkeimen, einschließlich antibiotikaresistenter Stämme bewirkt ein schnelles und effektives autolytisches Debridement von belegten und nekrotischen Wunden bewirkt die rasche Geruchstilgung übel riechender Wunden Indikationen Fuß-/Beinulzera Dekubiti Infizierte Wunden Verbrennungen Belegte Wunden Übelriechende Wunden Transplantationsstellen (Spender und Empfänger) Medihoney® Gelverband schützt die Wunde gegen Wundkeime, auch antibiotikaresistente Stämme, womit das Risiko einer Infektion vermindert wird. Durch das hohe osmotische Potential der Wundauflage wird die Sekretbildung anfangs begünstigt, Bakterien, Endotoxine, Beläge und nekrotisches Gewebe werden aus der Wunde gespült und eine rasche Geruchstilgung tritt ein. Das Resultat ist eine saubere Wunde, wodurch Entzündungen, Ödeme und die Exsudation vermindert werden. Durch die Herstellung des optimalen Heilungsmilieus werden die Granulation und Epithelisierung gefördert. Hinweise zur Anwendung Wundränder mit Medihoney® Schutzcreme schützen. Folien des Medihoney® Gelverbands vor Applikation auf die Wunde entfernen. Stellen Sie sicher, dass der Medihoney® Gelverband in vollständigem Kontakt mit dem Wundgrund ist. Zur Abdeckung großer oder tiefer Wunden können mehrere Verbände neben- bzw. übereinander platziert werden. Der Medihoney® Gelverband sollte mit einem sterilen, nicht-adhärenten Verband abgedeckt werden, welcher ein ausreichendes Exsudatmanagement gewährleisten sollte. Die Wunde sollte bei jedem Verbandwechsel nach Standardmethoden gereinigt werden. Häufigkeit des Verbandwechsels: Der Medihoney® Gelverband sollte nach Gelbildung und Verdünnung durch Wundexsudat gewechselt werden. Der Verband kann bei leichter Exsudatbildung bis zu 7 Tage auf der Wunde belassen werden. Sollte eine Mazeration des Wundrandes auftreten, sollte der Gelverband häufiger gewechselt werden. Kontraindikation Bei einer bestehenden Allergie gegen Honig oder Natriumalginat sollte der Gelverband nicht verwendet werden. Vorsichtsmaßnahmen Wegen der Eigenschaften von Honig kann es vereinzelt zu Beschwerden wie Brennen oder einem ziehenden Schmerz bei der Applikation kommen. Diese sind in der Regel nur kurzzeitig. Sollten diese Beschwerden inakzeptabel sein, sollte der Verband entfernt und die Wunde gereinigt werden. Dieses Produkt ist am besten für leicht bis mäßig exsudierende Wunden geeignet. Trockene Wunden sollten idealerweise mit Medihoney® Antibakteriellem Medizinischem Honig oder Medihoney® Antibakteriellem Wundgel gepflegt werden. Sollte mit Vorsicht und unter Beobachtung bei stark exsudierenden Wunden, arteriellen Ulzera und blutenden Wunden angewendet werden. Nicht für innere Körperhöhlen empfohlen. Bei nur langsamer oder nicht einsetzender Heilung sollten die Pflegemethoden überprüft werden.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe